Suchmaschinenoptimierung für Blogs – Wertvolle SEO-Tipps

Suchmaschinenoptimierung für Blogs Blogs, die von Unternehmen und Online-Shop-Betreibern direkt oder indirekt angeboten bzw. betrieben werden, sind ein wesentliches Instrument im Online-Marketing. Doch sollen die Inhalte eines Blogs von Suchmaschinen auch nach Möglichkeit schnell gefunden, für gut befunden und erkennbar in den SERPs gelistet werden.

Es gilt also, einige Regeln der Suchmaschinenoptimierung bei der Erstellung und der Pflege von Blogs anzuwenden.

SearchEngingeWatch.com hat dazu sechs grundsätzliche Regeln erstellt, die von der Münchner Online-Marketing-Agentur omedia24 GmbH bestätigt und zur Umsetzung weiterempfohlen werden. Gute Inhalte vorausgesetzt, sind suchmaschinenoptimierte Blogs für Web-Crawler besonders attraktiv, wenn ihnen die Arbeit bei der Untersuchung erleichtert wird.

1. Crawlern vertieftes Eindringen ermöglichen

Um einem Suchmaschinenbot ein schnelles und vertieftes Eindringen in die Seitenstruktur zu ermöglichen, sollte idealerweise am Ende einer jeden Seite eine Seitenzahl-Funktion eingebaut sein.

2. Thematische Verwandtschaften anzeigen

Unter dem Schlagwort „Interne Verlinkung“ ist es ratsam, dem Crawler thematisch verwandte Einträge neben den Posts zur weiteren Verfolgung zu präsentieren. Davon profitieren zudem auch die Besucher des Blogs.

3. Links zum vorherigen und nächsten Post anbieten

Zur Verdeutlichung der Struktur und der einfacheren Usability wegen, sollten zu jedem Artikel Links vorhanden sein, die ein promptes Hin- und Herspringen zwischen dem nächsten oder dem vorherigen Blog-Beitrag ermöglichen.

4. Übersicht durch Kategorien schaffen

Nicht nur die Nutzer wissen Kategorien zu schätzen, auch Suchmaschinen-Crawler bewerten die Übersichtlichkeit eines Blogs, wenn relevante Themenfelder strukturell zugeordnet werden. Hier spricht SearchEngineWatch.com bei kleinen bis mittleren Blogs von ca. 10 bis 15 Kategorien, die man anlegen sollte.

5. Keywording in Titel und Tags beachten

Die Suchmaschinentauglichkeit aus SEO-Sicht wird auch durch ein sinnvolles Keywording beeinflusst. Relevante Keywords sollten von daher im Titel eines Blogs, aber auch in den dazugehörigen Tags enthalten sein. Von allzu kreativen Variationen und abwegigen Synonymen ist abzuraten.

6. Social Networks vorsorglich integrieren

Auf die Integration von Sharing-Buttons auf jeder Blogseite sollte nicht verzichtet werden. Likes, +1 und Shares unter dem Aspekt des „sozialen Engagements“ sind zwar noch für ein verbessertes Ranking umstritten, sie dürften aber künftig verstärkt Berücksichtigung bei einer Bewertung durch Suchmaschinen finden.

Schreibe einen Kommentar